Themenüberblick

Waldstück für Glücksjäger gesperrt

Die Gerüchte über einen Nazi-Zug voller Gold und Kunstwerke in einem verborgenen Stollen in Polen lassen nun die Exekutive einschreiten. Am Montag wurde jene Gegend abgesperrt, in der sich der Zug befinden könnte. Argumentiert wurde das damit, dass sich immer mehr Glücksjäger dort selbst gefährdeten. Tatsächlich wurden schon mehrere von ihnen dort beinahe von in der bewaldeten Gegend verkehrenden Zügen gerammt. Auch ein rätselhafter Brand musste in der Nacht auf Montag gelöscht werden. Die ständig wachsende Gruppe der „Schatzsucher“ ist sich unterdessen sicher, die Fundstelle schon ziemlich genau eingrenzen zu können.

Lesen Sie mehr …