Juncker-Plan „erster Schritt“

160.000 Flüchtlinge sollen in Europa verpflichtend nach einer Quote verteilt werden. Das sieht der am Mittwoch präsentierte Plan von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker vor. Für die deutsche Kanzlerin Angela Merkel ist das nur ein „erster Schritt“. Sie kritisierte gleichzeitig mit Junckers Rede in einer Ansprache vor dem deutschen Bundestag die Quotengegner und strich die Führungsrolle Deutschlands in der Flüchtlingskrise hervor: Wenn Deutschland mutig vorangehe, „wird es wahrscheinlicher, dass wir eine europäische Lösung finden“.

Lesen Sie mehr …