Mit sieben Punkten gegen die Krise

Sieben Punkte umfasst der EU-Plan zur Flüchtlingskrise, den EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker am Mittwoch in seiner Rede zur Lage der Union präsentiert hat. Neben einem europaweiten Verteilungsschlüssel und einem sofortigen Recht auf Arbeit für Asylwerber schlägt der Maßnahmenkatalog auch eine Neubewertung der sicheren Herkunftsländer vor. In seiner Rede vor dem Europaparlament forderte Juncker mehr Solidarität, um die Krise gemeinsam zu lösen. Doch selbst in Junckers Plan gibt es für eine Reihe von Mitgliedsländern Ausnahmeregeln.

Lesen Sie mehr …