Verlagsriese muss Rückzahlung fürchten

Das rund um die Welt gesungene „Happy Birthday“-Lied gehört allen und darf gratis verwendet werden, hat ein US-Gericht nun entschieden. Der Musikverlagsriese Warner/Chappell hatte über Jahrzehnte hinweg unter Verweis auf einen windigen Vertrag Millionen mit dem Lied gemacht. Der Richter gab nun aber den Klägern recht: Das Lied sei seit jeher für die Allgemeinheit gedacht gewesen. Eventuell muss Warner/Chappell sogar die Tantiemen zurückzahlen. Auf Klägerseite will man nicht ausschließen, dass das Urteil zum Wendepunkt hin zu einem modernen Urheberrecht werden könnte.

Lesen Sie mehr …