Von Behörden genutzt

Sie erinnern an eine Ära, die schon fast als Computersteinzeit gilt: Ihre Produktion ist schon lange eingestellt, Internet, CD-ROMS, USB-Sticks und schließlich Datenclouds haben sie abgelöst. Floppy Disks hielten mit einer Speicherkapazität von gerade einmal 1,44 Megabyte den stetig steigenden Datenmengen nicht stand. Ganz ausgestorben sind sie aber nicht: In Norwegen kommunizieren Ärzte und Behörden teilweise immer noch mit verschickten Disketten - und über die bevorstehende Abschaffung sind sie alles andere als glücklich.

Lesen Sie mehr …