Hunderte machten sich auf den Weg

Am südsteirischen Grenzübergang Spielfeld hat die Polizei Donnerstagfrüh die Absperrungen geöffnet. Wie bereits am Mittwoch machten sich Hunderte Flüchtlinge zu Fuß auf den Weg. Zuvor hatten sich chaotische Szenen abgespielt. Die Absperrungen seien geöffnet worden, um Verletzungen zu verhindern, so die Polizei. Hunderte aus Slowenien kommende Flüchtlinge hatten die Nacht im Freien verbringen müssen: Das teilten Polizei und Rotes Kreuz am Donnerstag mit. Im Laufe des Tages sollen Zelte aufgestellt werden, die Platz für 1.000 Flüchtlinge bieten sollen. Slowenien bat unterdessen wegen der vielen Flüchtlinge die EU um Polizeihilfe.

Lesen Sie mehr …