Themenüberblick

Mehr als 300 Menschen starben

Nach dem schweren Erdbeben im Hindukusch ist die Zahl der Todesopfer weiter gestiegen. Offiziellen Angaben von Montagabend zufolge starben in Afghanistan und Pakistan mindestens 300 Menschen, Tausende wurden verletzt. Allein in Afghanistan wurden über 1.500 Gebäude beschädigt, viel davon stürzten ein. Die Erdstößen hatten eine Stärke von 7,5. Pakistan mobilisierte seine Luftstreitkräfte für mögliche Rettungsaktionen in der entlegenen Region.

Lesen Sie mehr …