Mega-Spielemerger: Activision kauft „Candy Crush“-Studio

Das US-Computerspielunternehmen Activision Blizzard übernimmt seinen britischen Konkurrenten King Digital Entertainment für 5,9 Milliarden Dollar (5,3 Mrd. Euro).

Damit entstehe ein neuer Computerspielgigant mit „mehr als einer halben Milliarde aktiver Nutzer in knapp 200 Ländern“, teilte Activision Blizzard gestern mit.

Lukratives Mobile Gaming im Visier

Activision will mit dem Zukauf vor allem seine Kompetenz im Bereich des Mobile-Gamings stärken. King Digital Entertainment ist vor allem für sein Smartphone-Game „Candy Crush“ bekannt. Mit weiteren Spielen wie „Bubble Witch Saga“ und „Farm Heroes Saga“ kommt King Digital laut eigenen Angaben auf insgesamt 340 Millionen Unique User im Monat.

Mit „Call of Duty“, „World of Warcraft“ und „Diablo“ vertreibt Activision Blizzard einige der beliebtesten Computerspiele weltweit. Wenn die Aktionäre von King Digital Entertainment und die Behörden zustimmen, soll der Deal bis Anfang 2016 über die Bühne gehen.