Wie viele Flüchtlinge nächstes Jahr?

Das Thema Flüchtlinge hat das Treffen der Landeshauptleute am Dienstag in Linz dominiert. Die Länder unter dem Vorsitz des oberösterreichischen Landeshauptmanns Josef Pühringer (ÖVP) forderten einen Gipfel mit dem Bund. Grundannahme war, dass der Andrang der Flüchtlinge auch im kommenden Jahr anhalten werde. Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) präsentierte den Ländern die neuesten Zahlen und stellte das „Asyl auf Zeit“ vor. Sie streute den Ländern im Umgang mit der Flüchtlingskrise Rosen.

Lesen Sie mehr …