Innenministerium widerspricht Pühringer

Die Hoffnung säumiger Bundesländer, dass die verbindlichen Unterbringungsquoten in der Flüchtlingsbetreuung künftig nicht mehr veröffentlicht werden, dürfte sich doch nicht erfüllen: Nachdem Oberösterreichs Landeshauptmann Josef Pühringer (ÖVP) das unter Berufung auf Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) Mittwochfrüh angekündigt hatte, relativierte das Innenministerium: Eine tagesaktuelle Veröffentlichung der Quoten sei zwar „tatsächlich nicht sinnvoll“, aber man werde zumindest „anlassbezogen“ bekanntgeben, inwieweit die Länder ihre Vorgaben erfüllen.

Lesen Sie mehr …