Themenüberblick

Wenn Theorie zum Bestseller wird

Eigentlich hat uns dieser Mann alles genommen: den Glauben, dass ein Autor mit Texten klar kommunizieren könne. Oder dass man in der Liebe individuelle Erfahrungen mache. Und schließlich: dass ein neues Auto einzigartig sei. Der Franzose Roland Barthes, der seinen 100. Geburtstag feiern würde, war ein Denker ungewöhnlichen Kalibers, nicht nur weil sich seine alles andere als tröstlichen Bücher Hunderttausende Male verkauften. Der Mensch war ihm eine einzige Echokammer von Texten, die alle schon einmal gesprochen und alleine vom Begehren neu remixt wurden. Und den Citroen DS erklärte er zum Bruder einer französischen Kathedrale. Um am Ende tragischerweise just von einem Auto niedergefahren zu werden.

Lesen Sie mehr …