Voitsberg-Sprengung offenbar schiefgegangen

Mit 666 Kilogramm Sprengstoff hätten heute die letzten Gebäudeteile des Kraftwerks Voitsberg zu Fall gebracht werden sollen. Die Sprengung dürfte aber nicht ganz nach Plan verlaufen sein. Zwar wurde ein Turm an der Seite des Gebäudes gesprengt, der Hauptteil blieb jedoch stehen. Eigentlich hätte das Spektakel nur zehn Sekunden dauern sollen.