UNESCO entscheidet über Aufnahme des Kosovo

Dieser Artikel ist älter als ein Jahr.

Die UNO-Kulturorganisation UNESCO will heute in Paris über die Aufnahme des Kosovo als Mitgliedsstaat entscheiden.

Der UNESCO-Exekutivrat hatte das vergangenen Monat empfohlen. Die Entscheidung ist brisant, weil der 2008 ausgerufene Staat Kosovo zwar inzwischen von mehr als hundert Ländern anerkannt wird, Serbien das Kosovo aber weiterhin als Teil seines Staatsgebietes betrachtet.

Als Mitgliesdstaat würde dem Kosovo die Verwaltung aller Kulturerbestätten auf seinem Gebiet übertragen, darunter vier christlich-orthodoxe Stätten, welche die serbische Minderheit für sich reklamiert.

Eine UNESCO-Mitgliedschaft würde das Kosovo außerdem in seinem Streben nach voller internationaler Anerkennung voranbringen. Serbien stellt sich aus diesen Gründen dagegen.