Themenüberblick

Besucher verloren

Der bekannte US-Freizeitpark SeaWorld stellt seine seit Jahren umstrittene Orca-Show ein, wie das Unternehmen am Montag bekanntgegeben hat. Tierschützer hatten vehement die ihrer Meinung nach zu kleinen Becken kritisiert und vor einiger Zeit auch im Namen der Orcas vor einem US-Gericht geklagt - allerdings vergeblich. Die Orca-Shows sind offenbar nicht mehr der von SeaWorld erhoffte Kassenmagnet. Die Besucherzahlen gingen in letzter Zeit zurück. Ob auch Shows mit anderen Delfinen von dem Aus betroffen sind, ist unklar. SeaWorld will nun mit neuen Attraktionen wieder Land gewinnen.

Lesen Sie mehr …