Syrische Armee erobert Rebellenstadt al-Hader

Syrische Regierungstruppen haben gestern nach Angaben aus Militärkreisen die Kontrolle über die bisher von Rebellen gehaltene Stadt al-Hader südlich von Aleppo zurückerobert. Die Truppen und ihre Verbündeten hätten nun die volle Kontrolle über die Stadt, hieß es aus den Militärkreisen. Auch das syrische Staatsfernsehen meldete die Rückeroberung der strategisch wichtigen Stadt und berief sich ebenfalls auf Militärkreise.

Die oppositionsnahe Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte teilte mit, die Regierungstruppen seien mit Unterstützung von Kämpfern der libanesischen Hisbollah-Miliz in die Stadt eingedrungen und hätten die Kontrolle über weite Teile der Stadt übernommen. Es gebe in der Gegend Luftangriffe syrischer und russischer Kampfjets, teilte die Beobachtungsstelle mit, deren Angaben von unabhängiger Seite nicht zu überprüfen sind.

Nach Angaben des Chefs der Beobachtungsstelle, Rami Abdel Rahman, war al-Hader bisher das Hauptquartier für Rebellen in der Gegend südlich von Aleppo. Die Stadt liegt nur zehn Kilometer vor der strategisch wichtigen Verbindungsstraße von Aleppo nach Damaskus. Abdel Rahman zufolge wurde al-Hader zuletzt weitgehend von der mit dem Terrornetzwerk Al-Kaida verbündeten Al-Nusra-Front und anderen Islamistengruppen kontrolliert.