Themenüberblick

Der Überwachung „entziehen“

Die derzeitige EU-Datenschutzverordnung stammt aus dem Jahr 1999 - aus der digitalen Steinzeit also. Nach sechs langen Jahren an Verhandlungen könnte nun vor Weihnachten aber die neue Datenschutzverordnung endlich stehen. Das glaubt zumindest der Chefverhandler des Europäischen Parlaments, Jan Philipp Albrecht. Für ihn sollen die neuen Datenschutzregeln den EU-Bürgern das Recht auf ihre Privatsphäre und ihre persönlichen Daten im künftigen digitalen Binnenmarkt garantieren. Doch Albrecht macht im ORF.at-Interview auch klar: Regeln alleine reichen nicht. Jeder Einzelne müsse zusätzlich lernen, sich der digitalen Überwachung auch „ein Stück weit zu entziehen“ - etwa durch „Vernebelung“.

Lesen Sie mehr …