Schlagabtausch mit Ostermayer

Burgenlands Landeshauptmann Hans Niessl (SPÖ) geht in der Flüchtlingspolitik abermals auf Konfrontationskurs mit der Parteispitze der Sozialdemokraten. Gegenüber der „Kronen Zeitung“ forderte Niessl von Parteichef Kanzler Werner Faymann einen „Kurswechsel“: Zwischen „Kriegs- und Wirtschaftsflüchtlingen“ sollte klar getrennt werden. Nachdem SPÖ-Kanzleramtsminister Josef Ostermayer die Kritik zurückgewiesen hatte, legte Niessl Dienstagfrüh im Ö1-Morgenjournal nach.

Lesen Sie mehr …