330.000 Euro allein für Miete

Der Betrieb des umstrittenen Grenzzauns in Spielfeld in der Steiermark wird bis zu eine Million Euro in sechs Monaten kosten. 330.000 Euro entfielen allein auf die Miete, teilte das Landespolizeikommando Steiermark am Freitag mit. Extra zu Buche schlagen werden sich die Personalkosten, die derzeit laut Polizei noch nicht absehbar sind. Verteidigungsminister Gerald Klug (SPÖ) stellte sich indes hinter das Projekt. Auch wenn er von Anfang an skeptisch gewesen sei, „müssen wir nun das Beste aus der Situation machen“, so Klug.

Lesen Sie mehr …