Themenüberblick

Überstürzte Abreise statt Konzert in Peking

Es hätte eine symbolhafte Geste der Wiederannäherung Nordkoreas an China werden sollen, doch nun muss Peking ohne Konzerte der bizarren stalinistischen Girlband Moranbong auskommen. Die Mitglieder der Band, allesamt von Nordkoreas Diktator Kim Jong Un persönlich ausgewählt, reisten am Samstag kurz vor ihrem Auftritt in Peking ohne Erklärung ab. Wie immer bei Nordkoreas Politik kann über den Grund nur spekuliert werden - Anhaltspunkte gibt es genug. Vor allem aber ist die Girlband-Posse ein deutliches Zeichen für Nordkoreas weiter steigende Unberechenbarkeit und Isolation.

Lesen Sie mehr …