Themenüberblick

Auch Fischer verurteilt

Zwei Schuldsprüche hat es am Montagabend im Blaulichtfunk-Prozess im Wiener Straflandesgericht gegeben: Lobbyist Alfons Mensdorff-Pouilly fasste drei Jahre unbedingte Haft aus, Ex-Telekom-Austria-Festnetzvorstand Rudolf Fischer erhielt ein Jahr - auch unbedingt. Mensdorff muss außerdem den Schaden aus der 1,1 Mio. Euro schweren Provision der TA an ihn begleichen.

Lesen Sie mehr …