AC/DC und Queen spielen 2016 in Österreich

Das Konzertjahr 2016 hat namhafte Neuzugänge bekommen: Einerseits werden im Wiener Ernst-Happel-Stadion am 19. Mai die „Hells Bells“ ertönen, wenn AC/DC vorbeischauen, andererseits werden Queen mit Sänger Adam Lambert im Linzer Stadion das Steel City Festival wiederbeleben.

Mit weit über 100.000 Besuchern haben AC/DC diesen Mai für eines der größten Freiluftspektakel in Österreich gesorgt, als sie den Red-Bull-Ring im obersteirischen Spielberg in eine Konzertbühne verwandelten.

2016 gibt es die Kultband um Gitarrist Angus Young beinahe schon im intimen Rahmen - allerdings fasst das Ernst-Happel-Stadion immer noch 50.000 Fans. Der Vorverkauf beginnt laut „Kronen Zeitung“ am Freitag um 9.00 Uhr.

Sigur Ros und Beirut in Linz

In Linz gibt es wiederum ein buntes Potpourri: Zum reanimierten Steel City Festival am 25. Mai werden sich neben Queen nämlich auch die heimischen Durchstarter Wanda sowie Seiler & Speer einfinden. Für Lokalkolorit sorgen die Welser Alternative-Rocker Krautschädl.

Wer es noch eine Spur atmosphärischer und weltmusikalischer mag, könnte sich über das Line-up des Ahoi! The Full Hit of Summer im Linzer Donaupark freuen: Das in den vergangenen Jahren in der Wiener Arena angesetzte Festival wird am 12. Juli nach Oberösterreich wechseln und von den isländischen Klangmagiern Sigur Ros sowie Weltenbummler Zach Condon alias Beirut bespielt. Weitere Acts sollen noch folgen, Karten sind bereits erhältlich.