Grundversorgung überall gesichert

Im Wiener Spitalssystem soll kein Stein auf dem anderen bleiben. Der am Dienstag präsentierte „Masterplan“ bis 2030 sieht künftig für Wien sechs Gemeindespitäler und das AKH vor. Damit gehen auch Schließungen und Verschiebungen einzelner Abteilungen einher. Die Rudolfstiftung etwa soll zum einzigen Augen- und Dermatologiezentrum ausgebaut werden, verliert dafür aber die HNO- und Urologieabteilung. Kritik an möglicher Unterversorgung in manchen Regionen will Gesundheitsstadträtin Sonja Wehsely (SPÖ) nicht gelten lassen: Es werde in allen Krankenhäusern eine medizinische Grundversorgung geben.

Lesen Sie mehr …