„Werden Stichwahl erreichen“

Schon bei seiner überraschenden Kür zum Bundespräsidentschaftskandidaten der FPÖ am Donnerstag hat der Dritte Nationalratspräsident Norbert Hofer sein Ziel abgesteckt: „Ich glaube, dass wir die Stichwahl erreichen werden. Von dort aus ist alles möglich.“ Er habe Respekt vor dem politischen Mitbewerber, zeige sich aber „in der Sache sehr, sehr hart“, Entsprechend komme für ihn auch ein von den anderen Hofburg-Bewerbern positiv aufgenommenes Fairnessabkommen nicht infrage.

Lesen Sie mehr …