Idee für Möbel als Bausatz

In vielen Wohnungen steht es: das Billy-Bücherregal des schwedischen Möbelhauses Ikea. Sein Vater, der Designer Gillis Lundgren, starb Ende Februar, wie am Montag bekanntwurde. Mehr als 41 Millionen Mal wurde das Billy-Regal seit 1979 verkauft. Als Lundgren bei Ikea begann, hatte das Unternehmen gerade einmal drei Angestellte. Seither hinterließ er mit zahlreichen Entwürfen bei Ikea-Fans Spuren. Außerdem soll es Lundgren gewesen sein, der auf die Idee kam, die Möbel zerlegt in flache Pakete zu verpacken und sie von Kundinnen selbst zusammenbauen zu lassen.

Lesen Sie mehr …