Bevölkerung lehnte Fahnenentwurf ab

Die angedachte Änderung der Nationalflagge ist für die neuseeländische Regierung zum Millionen Dollar schweren Desaster geworden. Wie am Donnerstag bekanntgegeben wurde, sprach sich die Bevölkerung in einem Referendum mehrheitlich für die Beibehaltung der bisherigen Fahne aus. Blamabel ist das Ergebnis auch für Premier John Key, einen der vehementesten Befürwortern des Flaggenwechsels. Sein Plan, den britischen Union Jack aus dem Banner zu eliminieren und so den „Kolonialzopf“ abzuschneiden, ist gescheitert.

Lesen Sie mehr …