Ein Schwede unter dieser Nummer

Dieser Artikel ist älter als ein Jahr.

Wem schon immer Fragen über Schweden und seine Bewohner unter den Nägeln gebrannt haben, für den ist jetzt der Moment gekommen: Seit Kurzem hat das Land - als erstes der Welt - seine eigene Telefonnummer, unter der Anrufer aus dem Ausland mit einem zufällig ausgewählten Schweden verbunden werden.

Was passiert, sobald man +46 771 793 336 gewählt hat, bleibt dem Anrufer und seinem „Zufallsschweden“ überlassen. Der Wanderverein Svenska Turistföreningen, Initiator der Aktion, schlägt allerdings Gespräche über Nordlichter, Fleischbällchen, Politik, Skifahren und die Liebe vor. Aber Achtung bei angeregten Konversationen: Der Anruf wird als Auslandstelefonat verrechnet.

Mit der Aktion soll gefeiert werden, dass Schweden vor 250 Jahren als erstes Land der Welt ein Grundgesetz zur Abschaffung der Zensur erlassen hat. Natürlich denkt der Wanderverein aber auch an den Tourismus: „Wir wollen ein einzigartiges und authentisches Schweden zeigen – ein Land, das es wert ist, besucht zu werden.“

„Halla“ oder „hej“

Schwedische Gesprächspartner konnten und können sich via App für die Aktion registrieren. Seit gestern wurden bisher über 3.000 Gespräche geführt, die meisten Anrufer kamen bis jetzt aus der Türkei. Schuld daran ist wohl ein Thread in einem türkischen Unterforum der Plattform Reddit.

Abgesehen von Themen hat der Wanderverein noch mehr praktische Tipps für die Gespräche in petto. Für die Kontaktaufnahme wird ein beherztes „Halla“ oder „Hej“ empfohlen. Unbesorgt solle man sein, wenn man am 30. April keinen Schweden an die Leitung bekomme - an diesem Tag, dem Frühlingsfeiertag Valborg (Walpurgis), seien alle Schweden damit beschäftigt, in Lagerfeuer zu starren. (etsh, ORF.at)