Themenüberblick

Trübsinn trotz guter Wirtschaftszahlen

Schwedens Ministerpräsident Stefan Löfven versteht seine Landsleute nicht mehr. Schweden sei ein Land, wo scheinbar „alles in die falsche Richtung geht“, so Löfven gegenüber der „Financial Times“, es sei „surreal“. Trotz guter Wirtschaftszahlen wie etwa einem Wachstum von 4,5 Prozent herrsche in Schweden gedrückte Stimmung, beklagt Löfven. Der Premier ist überzeugt, dass die Flüchtlingskrise „alles überschattet“.

Lesen Sie mehr …