Themenüberblick

Dem Erdboden gleichgemacht

Meldungen über Erdbeben verschwinden rasch aus den Medien - aber die Zerstörung bleibt. Das gilt vor allem für ein Land wie Nepal, dessen junge Demokratie die Wunden des vor zehn Jahren beendeten Bürgerkriegs leckt. Ganze Dörfer sind noch ein Jahr nach dem letzten Beben mit 9.000 Toten zerstört - und das, obwohl der Monsun naht. Lokale Behörden und NGOs geben ihr Bestes, aber in der Regierung blockieren einander die ehemaligen Bürgerkriegsparteien. Das Ausmaß der Zerstörung ist Korruption gedankt, sagt ein Experte und fordert sein Land auf, daraus Lehren zu ziehen. Denn Geologen warnen, dass das nächste Beben ansteht - und es soll das letzte bei Weitem übertreffen. ORF.at war zum Lokalaugenschein in Nepal.

Lesen Sie mehr …