Österreichischer Staatspreis an Andrzej Stasiuk

Der Österreichische Staatspreis für europäische Literatur geht heuer an den polnischen Schriftsteller Andrzej Stasiuk (55). Das gab Kulturminister Josef Ostermayer (SPÖ) heute bekannt.

Der Preis ist mit 25.000 Euro dotiert. Die Überreichung soll im Sommer im Rahmen der Salzburger Festspiele stattfinden, wie es aus dem Kulturministerium hieß.

Weitere Preisträger

Anlässlich des morgigen Welttags des Buches wurden auch fünf weitere Literaturpreisträger bekanntgegeben: Der mit 10.000 Euro dotierte Outstanding Artist Award für Literatur wird heuer an Angelika Reitzer verliehen, Sabine Gruber erhält den mit 15.000 Euro dotierten Österreichischen Kunstpreis für Literatur.

In der Kategorie Kinder- und Jugendliteratur werden Elisabeth Steinkellner mit dem Outstanding Artist Award und Linda Wolfsgruber mit dem Österreichischen Kunstpreis ausgezeichnet. Der biennal vergebene Österreichische Staatspreis für Kulturpublizistik geht 2016 an Alfred J. Noll.

Der Österreichische Staatspreis für europäische Literatur wird für das literarische Gesamtwerk eines europäischen Autors verliehen. Zuletzt erhielten ihn der rumänische Autor Mircea Cartarescu (2015), die Russin Ljudmila Ulitzkaja (2014) und der irische Autor John Banville (2013).