Tag zur Abschaffung der Tierversuche

Heute wird weltweit der „Internationale Tag zur Abschaffung der Tierversuche“ begangen. Das ist seit 1962 ein Gedenktag für die Abermillionen Tiere, die in Versuchslabors unter großen Ängsten, Leiden und Schmerzen ihr Leben für fragwürdige Experimente und Tests lassen müssen.

In Österreich sind Tierversuche für Kosmetika ebenso gesetzlich verboten wie Versuche an Menschenaffen. An Mäusen, Kaninchen und Zebrafischen etwa wird aber noch immer intensiv geforscht, berichtete das Ö1-Morgenjournal.

Knapp 210.000-mal wurde in Österreich 2014 an einem Versuchstier gearbeitet, laut Tierversuchsstatistik meist für die Forschung zu Krebs und Immunsystem. „Ärzte gegen Tierversuche“ sagt aber, 95 Prozent der am Tier getesteten Wirkstoffe fallen im Versuch am Menschen durch, weil sie schlecht oder gar nicht wirken.