Verhütungsmittel stärker verwendet

In Industrieländern haben 2014 durchschnittlich 27 von 1.000 Frauen im gebärfähigen Alter eine Schwangerschaft abgebrochen. Damit ist die Abtreibungsrate im Vergleich zu vor 25 Jahren drastisch gesunken, so eine aktuelle Studie. Der Grund sei die stärkere Nutzung von Verhütungsmitteln. Nahezu unverändert blieb hingegen die Rate der Schwangerschaftsabbrüche in Entwicklungsländern. Österreich ist nach Meinung eines auf Schwangerschaftsabbrüche spezialisierten Gynäkologen in Westeuropa „Schlusslicht“ bei der Zahl der Abtreibungen.

Lesen Sie mehr …