„Mentalität des Kalten Krieges“

Verteidigungsexperten aus mehr als zwei Dutzend Ländern haben am Wochenende in Singapur die Sicherheitslage in Asien erörtert. Der Shangri-La-Dialog geriet zum verbalen Schlagabtausch der USA mit China über den Ausbau von Machtpositionen im Südchinesischen Meer. US-Verteidigungsminister Ashton Carter warnte die Volksrepublik vor Provokationen und drohte mit „Handlungen“ in der Region. Das blieb nicht unkommentiert: Der chinesische Admiral Sun Jianguo China brandmarkte eine „Mentalität des Kalten Krieges“ und sagte: „Wir haben keine Angst vor Ärger.“

Lesen Sie mehr …