Flüchtlinge sitzen auf Parkplatz fest

Über 50.000 Flüchtlinge sind durch die Schließung der Balkan-Route auf dem griechischen Festland gestrandet. Viele, vor allem Kinder und Frauen, warten seit Monaten auf einem Parkplatz im Hafen von Piräus darauf, zu ihren Familien weiterreisen zu dürfen oder in Griechenland ein Asylverfahren zu bekommen. Eingegrenzt von einer Schnellstraße, einer langen Reihe chemischer Toiletten und den Anlegestellen der Fährschiffe stehen Hunderte Zelte auf heißem Asphalt. Ausgerechnet die vermeintlichen Verlierer der griechischen Wirtschaftskrise geben den Flüchtlingen an diesem trostlosen Ort neue Hoffnung.

Lesen Sie mehr …