Vorwürfe teilweise bestätigt

Zu früh geöffnete Wahlkuverts, Auszählung ohne Beisitzer, Unterschriften unter nicht gelesene Protokolle: Bei der bisherigen Zeugenbefragung vor dem Verfassungsgerichtshof (VfGH) wurden einige Vorwürfe der FPÖ-Anfechtung der Hofburg-Stichwahl bestätigt. Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP) zeigte sich am Dienstag „maßlos enttäuscht“ über das Ausmaß an „Schlampereien“.

Lesen Sie mehr …