Themenüberblick

Neue Vorwürfe gegen rechte Mandatare

Der schwelende Skandal um möglicherweise veruntreute EU-Gelder in der französischen Front National (FN) drängt an die Oberfläche: Laut Medienberichten gibt es bereits ein Papier mit handfesten Vorwürfen gegen FN-Gründer Jean Marie Le Pen - aber nicht nur gegen ihn. Die Gehälter von 20 Mitarbeitern der Partei sollen zweckentfremdet worden sein. Es gebe keinen Beleg, dass die 20 irgendwelche Leistungen für die EU erbracht hätten, heißt es. Der Bruch zwischen Le Pen senior und seiner Tochter Marine, der nunmehrigen FN-Chefin, bildet sich in den Finanzströmen nicht ab.

Lesen Sie mehr …