Umfrage: Österreichern ist „Pokemon Go“ egal

Die Jagd nach Pokemons kommt derzeit auch in Österreich einem Breitensport gleich - die Sympathiewerte von Nintendos „Pokemon Go“ halten sich aber offenbar in Grenzen.

Wie aus einer vom Linzer market-Institut für das Magazin „Trend“ erstellten Umfrage hervorgeht, ist „Pokemon Go“ 45 Prozent der Österreicher schlichtweg egal. 38 Prozent halten das Augmented-Reality-Spiel für unnötig. Lediglich 17 Prozent sprechen „Trend“ zufolge von einer guten Sache.