„Realistische Perspektive als Alternative“

Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) hat am Mittwoch einem absehbaren EU-Beitritt der Türkei eine klare Absage erteilt und die derzeitigen Beitrittsverhandlungen als „diplomatische Fiktion“ bezeichnet. Ob die Verhandlungen nun abgebrochen werden sollen, müsse man im Europäischen Rat nun „kritisch diskutieren“. Kern sprach sich in der ZIB2 in dieser Frage für ein Drücken des „Reset-Knopfes“ und eine „realistische Perspektive als Alternative“ für die Türkei aus.

Lesen Sie mehr …