Neuer Anlauf von Militärjunta

Die Militärmachthaber in Thailand wollen Touristen schärfer überwachen. Möglich werden soll das durch die SIM-Karten der Handys, wie die staatliche Telekommunikationsbehörde NBTC am Dienstag bekanntgab. Die Militärjunta hatte bereits seit ihrem Machtantritt 2014 laut über die Überwachung von Reisenden nachgedacht. Eine vor zwei Jahren ins Spiel gebrachte Überwachung per GPS-Armband hatte allerdings Häme und Spott ausgelöst. Entsprechende Pläne wurden damals wieder zurückgezogen - zu wichtig ist der Tourismus als Einnahmequelle.

Lesen Sie mehr …