Seltener blauer Hummer in USA gefangen

Einen extrem seltenen Fang hat ein Hummerfischer in Plymouth im US-Bundesstaat Massachusetts gemacht. Inmitten einer Hummerfalle, die der seit 35 Jahren als Hummerfischer tätige Wayne Nickerson aus dem Wasser zog, blitzte etwas zwischen den anderen grün-braunen Krebsen hervor: ein blauer Hummer.

Tony LaCasse, Sprecher des New England Aquarium, sagte gegenüber dem „Boston Globe“, die Wahrscheinlichkeit für einen Hummer dieser Farbe liege bei eins zu zwei Millionen. Diese Zahlen seien allerdings nicht aktuell.

Dieses Exemplar, das auf den Namen „Bleu“ getauft wurde, sei besonders selten, da es ein Gewicht von lediglich einem Kilo auf die Waage bringe. Bei dieser geringen Größe und mit einer derart auffälligen Farbe sei es überraschend, dass der Hummer nicht schon von einem größeren Tier gefressen wurde.

Der blaue Hummer wurde an einen sicheren Ort gebracht, so Nickerson. Er wurde von den anderen Hummern getrennt, denn diese sind laut Nickerson oft aggressiv.