Themenüberblick

Wirtschaftspläne präsentiert

Eine Reform des Ausbildungssystems, kostenlose Studienplätze und ein Investitionsprogramm für die Infrastruktur: Das sind die Eckpunkte des Wirtschaftsprogramms der demokratischen US-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton. Bei der Vorstellung am Donnerstag nahe Detroit rückte sie Familien und Ökologie in den Mittelpunkt. Einen Gutteil ihrer Rede widmete Clinton aber der Abrechnung mit dem Wirtschaftsprogramm ihres Konkurrenten. Donald Trumps Pläne würden nur den Superreichen und Großkonzernen nützen.

Lesen Sie mehr …