Europa: Flüchtlinge im Niemandsland

Bereits 50 Prozent mehr Flüchtlinge als im Vorjahr hat Deutschland in den ersten sechs Monaten an der Grenze zu Österreich zurückgewiesen. Die Schweiz untersagt ebenfalls immer mehr Menschen an der Grenze zu Italien die Ein- oder Durchreise. Und auch an der französisch-italienischen Grenze harren Flüchtlinge aus, die nach Frankreich weiterreisen wollen. So stranden immer mehr Menschen im europäischen Niemandsland. Menschenrechtler zeigen sich zunehmend über die Situation besorgt.

Mehr dazu in Rekordhoch in Mailand