Auf Straße gefeiert

Bei einem Anschlag auf eine kurdische Hochzeit in der türkischen Millionenstadt Gaziantep sind Dutzende Menschen getötet und fast 100 verletzt worden. Die Explosion ereignete sich Samstagabend inmitten einer Hochzeitsgesellschaft, die auf der Straße feierte. Auch Kinder seien unter den Opfern. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan und Regierungsmitglieder gehen von einem Anschlag der Extremistenmiliz Islamischer Staat (IS) und einem Selbstmordattentat aus. Ob es einen Zusammenhang mit dem Bürgerkrieg in Syrien gibt, ist unklar.

Lesen Sie mehr …