Themenüberblick

Anschlag einhellig verurteilt

Der Anschlag auf eine Hochzeitsgesellschaft mit 51 Toten in der Stadt Gaziantep hat nicht nur in der Türkei, sondern auch international Trauer und Entsetzen ausgelöst. Die USA, Russland und die EU bekundeten ihr Beileid und sprachen ihre Solidarität mit Ankara im Kampf gegen den Terror aus. Ziel des Anschlags in der Nacht auf Sonntag war eine kurdische Hochzeitsfeier. Die türkische Regierung vermutet die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) hinter der Tat. Der Attentäter soll ein Bub zwischen zwölf und 14 Jahren gewesen sein.

Lesen Sie mehr …