Insider: Pfizer bei Medivation-Bieterkampf vorn

Im Bieterwettstreit um den US-Krebsspezialisten Medivation liegt Pfizer einem Insider zufolge mit einer Gebotssumme von fast 14 Milliarden Dollar vorn. Eine Einigung werde möglicherweise noch heute bekanntgegeben, sagte eine mit der Sache vertraute Person gestern.

Allerdings könne der Deal noch in der letzten Minute platzen. Medivation und Pfizer lehnten Stellungnahmen ab. Die „Financial Times“ hatte zuerst über den Stand der Verhandlungen berichtet.

Vergangene Woche hatten Insider mindestens fünf Unternehmen genannt, die an dem US-Konzern interessiert sein sollen: Merck & Co, Sanofi, Pfizer, Celgene und Gilead Sciences. In der Vergangenheit war auch Amgen dazugezählt worden. Medivation hat sich auf Therapien für Krankheiten wie einen selten auftretenden Prostatakrebs spezialisiert.