Einsatz des Jagdkommandos im Mittelmeer beschlossen

Der Ministerrat hat heute die Verlängerung zweier Auslandseinsätze des Bundesheeres bis Ende 2017 beschlossen. Bei beiden wird die Beteiligung erweitert, allerdings in unterschiedlichem Ausmaß.

Während in Afghanistan Trainer in der Gebirgsausbildung zum Einsatz kommen, wird im Mittelmeer nun auch das Jagdkommando tätig. Die Spezialeinsatzkräfte sollen als „Boarding Team“ verdächtige Schiffe entern.

Bis zu 30 österreichische Soldaten können beim mit einem UNO-Mandat ausgestatteten EU-Mittelmeer-Einsatz „Eunavfor Mediterranean Sophia“ ab Herbst im Einsatz sein. Dabei soll ein „Boarding Team“ mit rund 15 Soldaten für die Kontrolle und Durchsuchung verdächtiger Schiffe sorgen.

Der Einsatz erfolgt von Hubschraubern und Booten aus und werde vom Jagdkommando seit Jahren trainiert, so das Verteidigungsministerium.