Nach „Brexit“-Votum: Sicherheit für Polen in GB in Gefahr

Nach dem gewaltsamen Tod eines Polen in Großbritannien sehen polnische Politiker die Sicherheit ihrer 850.000 im Vereinigten Königreich lebenden Landsleute in Gefahr: Polen stuft den Mord an dem 40-jährigen Fabrikarbeiter, aber auch andere tätliche Angriffe in der jüngsten Vergangenheit als fremdenfeindlich ein. Eine kleine Delegation stattete London nun einen „Dringlichkeitsbesuch“ ab. Denn aus Fremdenhass motivierte Übergriffe nahmen seit dem „Brexit“-Votum im Juni zu.

Mehr dazu in Besorgnis über zunehmende Übergriffe