Themenüberblick

Die „Geisterschiffe“ von Hanjin Shipping

Mit dem vergangene Woche in Seoul gestellten Insolvenzantrag von Hanjin Shipping hat die an Überkapazitäten kränkelnde Containerschiffbranche ihren ersten großen Pleitefall. Dutzende voll beladene „Geisterschiffe“ der südkoreanischen Reederei finden seitdem keine Häfen mehr, um ihre Ladung zu löschen, da ein Anlaufen verweigert oder die Konfiszierung der Schiffe befürchtet wird. Auf der Suche nach dem sicheren Hafen kann Hanjin Shipping seit Donnerstag auf die USA setzen - mit anderen Ländern wird noch verhandelt.

Lesen Sie mehr …