Opposition siegt bei Parlamentswahl auf Seychellen

Auf den Seychellen hat die Opposition die Parlamentswahl gewonnen. Nach den in der Nacht auf heute veröffentlichten amtlichen Ergebnissen errang die Oppositionskoalition Linyon Demokratik Seselwa (LDS) 15 Sitze, die seit 1977 regierende Volkspartei kam auf zehn Sitze.

Größte Oppositionspartei und Anführerin der Koalition ist die Seychelles National Party (SNP). Sie hatte die Parlamentswahl 2011 boykottiert, weil sie sich dabei benachteiligt gesehen hatte.

Es ist der erste Sieg der Opposition bei einer Parlamentswahl in dem afrikanischen Land seit dessen Rückkehr zu einem Mehrparteiensystem im Jahr 1993. Bei der Präsidentschaftswahl im vergangenen Jahr hatte sich Amtsinhaber James Michel gegen Oppositionsführer Wavel Ramkalawan mit weniger als 200 Stimmen Vorsprung äußerst knapp durchgesetzt.