Paralympics: Puch reitet zu Dressur-Silber in Kür

Pepo Puch hat bei den Paralympics in Rio gestern seine zweite Einzel-Medaille geholt. Der 50-jährige Steirer musste sich beim Dressurreiten mit seinem zehnjährigen Wallach Fontainenoir mit 76,750 Prozentpunkten nur dem Briten Lee Pearson geschlagen geben, der mit 77,400 die bessere Note bekam.

Am Mittwoch hatte Puch vor Pearson Gold geholt. Silber im zweiten Bewerb bedeutete für das Österreichische Paralympische Comitee (ÖPC) das siebente Edelmetall bei den Spielen. Für Puch ist es nach den Spielen 2012 (Gold und Bronze) bereits die vierte Medaille.

Mehr dazu in sport.ORF.at