Themenüberblick

„Unüberbrückbare Differenzen“

Zwölf Jahre sind die beiden zusammen gewesen und haben als Traumpaar weltweit die Schlagzeilen beherrscht: Doch nun scheint das Ende für „Brangelina“ gekommen zu sein. Angelina Jolie reichte die Scheidung von Brad Pitt ein - zwei Jahre nach der Hochzeit: wegen „unüberbrückbarer Differenzen“. Die Scheidungsklage, gemäß US-Recht öffentlich einsehbar, trägt als Datum den 15. September 2016.

Dieser Artikel ist älter als ein Jahr.

Zusammen wurden die beiden seit Wochen nicht mehr gesehen. Während die Hollywood-Schauspielerin in den Krisengebieten der Welt unterwegs ist, war Brad zuletzt etwa bei Autorennen in Le Mans, Kalifornien, und Kroatien aufgetaucht.

Wie alles begonnen hat

Unter dem Spitznamen „Brangelina“ galten Pitt und Jolie jahrelang als das Hollywood-Traumpaar. Die beiden hatten sich im Jahr 2004 bei den Dreharbeiten zur Actionkomödie „Mr. & Mrs. Smith“ kennengelernt. Darin spielen sie ein Killerehepaar, das sich gegenseitig eliminieren soll. 2015 waren sie erneut als Ehepaar im Kino zu sehen, in dem Ehedrama „By the Sea“. Kurz nach den Dreharbeiten zu „Mr. & Mrs. Smith“ trennte sich Pitt von seiner damaligen Ehefrau, der Schauspielerin Jennifer Aniston.

Angelina Jolie und Brad Pitt

Reuters/Jean-Paul Pelissier

Die mit Zwillingen hochschwangere Jolie 2008 auf dem roten Teppich

2006 bekamen Pitt und Jolie ihr erstes gemeinsames Kind - Tochter Shiloh. Zuvor hatte Jolie bereits den kambodschanischen Buben Maddox angenommen, 2005 adoptierte sie das Mädchen Zahara aus Äthiopien. 2007 adoptierten beide zusammen den vietnamesischen Buben Pax Thien. 2008 kamen im französischen Nizza zwei weitere gemeinsame Kinder zur Welt: die Zwillinge Vivienne Marcheline und Knox Leon. Die Familie Pitt-Jolie war seitdem zu acht.

Hochzeit ohne Pomp

Häufig nahmen die beiden ihre gesamte Familie oder zumindest einen Teil davon mit auf Auslandsreisen, was stets ein großes Aufsehen bei Journalisten, Fotografen und Fans auslöste. Vor vier Jahren gaben beide ihre Verlobung bekannt. 2014 wurde Hochzeit gefeiert - nicht mit großem Pomp, sondern in einer schlichten Zeremonie auf dem Weingut des Paares, Chateau Miraval, an der Cote d’Azur in Frankreich.

Angelina Jolie und Brad Pitt

Reuters/Issei Kato

Fotos von der Familie auf diversen Flughäfen der Welt gibt es sonder Zahl

Es seien damals nur rund 20 Freunde und Familienmitglieder als Gäste anwesend gewesen, berichtete das „People“-Magazin. Dabei spielten die sechs Kinder des Paares eine tragende Rolle: Sie trugen die Ringe, führten ihre Mutter zum Altar und buken einen Kuchen, wie es damals in dem Bericht hieß.

Im Jahr zuvor hatte Jolie weltweites Aufsehen erregt, als sie sich wegen Brustkrebsfällen in ihrer Familie vorsorglich beide Brüste amputieren ließ. Ihre Mutter war 2007 an Krebs gestorben, 2013 auch ihre Tante. Jolie und Pitt sind seit Jahren stark sozial engagiert. Die 41-Jährige ist beispielsweise als Sondergesandte des UN-Flüchtlingshilfswerks (UNHCR) tätig. Sie hat zwei Ehen mit den Schauspielern Jonny Lee Miller und Billy Bob Thornton hinter sich.

„#brexpitt“ und Jennifer-Aniston-GIFs

Die Scheidung schlägt im Internet hohe Wellen. Innerhalb von Stunden fand sich der Hashtag „#brangelina“ in den weltweiten Twitter-Trends wieder, schnell etablierte sich auch „#brexpitt“. Vielfach geteilt werden auch Fotos, Videos und Animated GIFs von Pitts Ex-Frau Aniston, die deren mögliche Reaktion auf die Scheidungsnachricht wiedergeben sollen: Aniston zufrieden dreinblickend, Aniston voller Freude oder Aniston beim Feiern. Während Pitt mit Aniston verheiratet war, lernte er 2004 Jolie bei Dreharbeiten kennen. Ein Jahr später trennte er sich von der ehemaligen „Friends“-Darstellerin.

Links: